ubuntuusers.de

🛈 Aktuell gibt es im Wiki ca. 430 Artikel, die nur für Xenial getestet sind. Dies entspricht ca. 5,5 % aller Wikiartikel. Damit diese im nächsten Frühjahr nicht alle archiviert werden müssen, ist eure Mithilfe gefragt!

Ubuntu 20.04 und 20.10: Probleme bei Installation mit Drittanbieter-Software

ubuntu_logo.png

Aktuelle Images von 20.04.1 und 20.10 haben teils ein Problem bei der Installation mit der Option „Drittanbieter-Software“, worüber beispielsweise die proprietären NVIDIA-Treiber automatisch installiert werden. Abhilfe schafft vor der Ubuntu-Installation eine Aktualisierung von apt auf Version 2.0.4.

Soll Ubuntu 20.04.1 oder 20.10 (oder eine der Derivate) mit der Option „Installieren Sie Software von Drittanbietern...“ und aktiver Internetverbindung installiert werden, so wird empfohlen, vor Installationsbeginn das Paket apt auf Version >= 2.0.4 zu aktualisieren.

Das kann entweder über Synaptic (Ubuntu), Muon (Kubuntu) oder die Terminal-Befehle

sudo apt-get update
sudo apt-get install apt 

im Live-System erfolgen.

Anderenfalls wird – zum Beispiel bei vorhandener NVIDIA-Hardware – die Installation zum Ende hin mit der Fehlermeldung „Installer crashed“ abgebrochen und eine nur scheinbar vollständige Installation erzeugt (siehe Bug 1871268). Dieser Hinweis ist nach dem Erscheinen von 20.04.2 obsolet (siehe Kommentar 188 zu Bug 1871268). 20.04.2 soll nach dem Zeitplan am 04.02.21 veröffentlicht werden.

Alternativ sollte es möglich sein, „Installieren Sie Software von Drittanbietern...“ während der Installation nicht auszuwählen und die Treiber erst später zu installieren, nachdem die Installation des Grundsystems abgeschlossen ist. Dazu wird das frische System nach dem Neustart aktualisiert und danach zusätzliche Treiber über den gleichnamigen Punkt in den Einstellung der Ubuntu-Installation installiert.


Viele Dank an Anton7 für das Einreichen dieses Artikels!