ubuntuusers.de

Das Portal ist umgezogen. Es kann noch an der ein oder anderen Stelle ruckeln, bis der Cache aufgebaut ist.

Unity 8, Phones und Convergence werden eingestellt

ubuntu_logo.png

Und plötzlich geht es ganz schnell: Unity 8 und somit auch Ubuntu für Phones und Tablets werden eingestampft. Ubuntu 18.04 LTS wird mit GNOME ausgeliefert.

Auf dem Ubuntu Insights Blog 🇬🇧 gab Mark Shuttleworth persönlich die Entscheidung bekannt: Canonical setzt bei Ubuntu den Fokus in Zukunft auf die Cloud und IoT. In der Folge stellt Canonical ihre Bemühungen im Consumerbereich ein.

Konkret heißt das folgendes: Das seit Jahren in Entwicklung befindende Unity 8, was bei Phones und Tablets bereits zum Einsatz kam, wird eingestellt. Das bedeutet, dass Convergence und somit Ubuntu für Phones und Tablets nun endgültig eingestampft wird. Das heißt zudem, dass Unity 8 nicht auf dem Desktop erscheinen wird. Für Ubuntu 18.04 LTS wird wieder GNOME die Standard-Shell sein.

Eine komplette Absage für den Desktop heißt das allerdings nicht, betont Shuttleworth. So soll auch weiterhin in den Desktop investiert werden und Ubuntu für den Desktop erscheinen. Shuttleworth gibt indes zu, dass er mit seinen Ideen und Visionen die er hatte, falsch lag.

Der Fokus liegt letztendlich bei den Gebieten, in denen Canonical mit Ubuntu Geld verdient: Die Cloud und IoT. Er betont, dass die Entscheidung nicht einfach war und nun weiter dort investiert wird, wo Ubuntu wächst: bei den Desktops 🇬🇧, Server 🇬🇧 und VMs, der Cloud Infrastruktur (Kubernetes 🇬🇧 und Openstack 🇬🇧), die Verwaltungstools für die Cloud (MAAS 🇬🇧, LXD 🇬🇧, Juju 🇬🇧, BootStack 🇬🇧) sowie IoT 🇬🇧 und Ubuntu Core 🇬🇧.

Nähere Details über den Desktop dürften wohl in der nächste Zeit bekannt werden.