ubuntuusers.de

Update: GoPlay! zur Suche nach Spielen und Software einsetzen

software.png

Das Programm „GoPlay!“ hat mit Debian 5.0 „Lenny“ das Licht der Welt erblickt und soll in erster Linie dabei helfen, Spiele schneller finden zu können. Jedoch kann man mit diesem Programm auch nach Programmen suchen, was es zu einem nützlichen Werkzeug macht.

Einführung

GoPlay! ist im Grunde nur eine grafische Oberfläche, die Debtags 🇬🇧 zum durchsuchen benutzt. Erst nachdem alle Pakete in Debian mit Tags versehen und eingeteilt worden waren, konnte ein Werkzeug wie GoPlay! eingeführt werden. Neben diesem Paket-Browser gibt es auch andere vorgefertigte Browser wie GoAdmin!, GoLearn!, GoNet!, GoOffice!, GoSafe! und GoWeb!. Es ist dem Anwender auch die Möglichkeit überlassen, sich selbst einen eigenen Browser durch Kommandozeilen-Optionen zusammen zu stellen.

Installation

Um GoPlay! benutzen zu können, muss man lediglich das Paket goplay ⮷ (ab Ubuntu „Hardy Heron“ 8.04) installieren:

sudo apt-get install goplay 

Danach findet man unter Anwendungen > Zubehör mehrere neue Einträge der vorgefertigten Paket-Browser. In einer Testinstallation wurden via apt-get fünf Pakete (debtags 1.7.7ubuntu3, ept-cache 0.5.26build1, libfltk1.1 1.1.9-6, games-thumbnails 20080921, goplay 0.3-1ubuntu2) die zusammen 9465 kb groß waren, heruntergeladen.

Benutzung

http://media.ubuntuusers.de/portal/files/goplay_klein.png
GoPlay! in Aktion

Das Programm ist relativ simpel eingeteilt. Oben links werden die Suchkriterien gesetzt. Die Ergebnisse werden darunter angezeigt und können ausgewählt werden. Rechts oben findet man einen Screenshot zum ausgewählten Spiel bzw. Programm. Darunter wird eine kleine Beschreibung mit den dazugehörigen Tags angezeigt.

GoPlay! kann noch an einigen Ecken und Kanten verbessert werden. So steht aus Platzgründen nicht für jedes Spiel ein Screenshot zur Verfügung. Dazu kommt noch, dass man die Breite der rechte Spalte nicht verändern kann. Auch fehlt eine Funktion, um das ausgewählte Spiel direkt zu installieren, was einiges an Zeit sparen würde. Das Werkzeug ist noch ausschließlich in englischer Sprache gehalten, obwohl schon einige Beschreibungen in der APT-Datenbank bereits eine deutsche Übersetzung besitzen. Wegen der Wahl des Toolkit FLTK wird das Programm in Zukunft wahrscheinlich an GNOME oder KDE angepasst, was viele Verbesserungen mit sich bringen könnte.

Anmerkung

Leider zeigte GoPlay! bei unserem Test erst ab Ubuntu 9.04 Einträge von Spielen und das auch nicht immer zuverlässig. Darum bitten wir um Rückmeldung, bei welcher Ubuntu-Version Einträge angezeigt werden.

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Update:
Anscheinend muss man nach der Installation noch folgende Befehle ausführen, damit Einträge in GoPlay! erscheinen:

sudo debtags update
sudo ept-cache reindex 

Quellen: Pro-Linux, Miriam Ruiz's Blog 🇬🇧 und Debian Package of the Day 🇬🇧